2018 - FFW Behrensdorf

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2018

Einsätze


Einsätze 


Einsatz Nr. 13 01.12.2018 08:54 Uhr
Alarmübung in Lütjenburg
Die Behrensdorfer-Einsatzkräfte haben mit Atemschutzträgern unterstützt, sowie in der Atemschutzüberwachung und Abschnittsleitung



 
 

Einsatz Nr. 12 20.11.2018 16:34 Uhr

Technische - Hilfe, Mensch in Not - Fehlalarm


Einsatz Nr. 11 02.11.2018 17:15 Uhr
Begleitung Laterneumzug Kindergarten


Einsatz Nr. 10 25.10.2018 18:05 Uhr

Technische - Hilfe, Tier in Not


Einsatz Nr. 9 21.09.2018 10:17 Uhr
Technische - Hilfeleistung, Wetterschäden


Einsatz Nr. 8 27.07.2018 19:00 Uhr
Technische-Hilfeleistung



Einsatz Nr. 7, 26.07.2018, 19:19 Uhr


Es brannte am Donnerstag Abend eine Hochdruckpresse und zwei Ballen. Am Einsatzort war der landwirtschaftliche Betrieb bereits mit einem Grubber und einem Spühlanhänger tätig, somit konnte eine Ausbreitung verhindert werden. Die FF Behrensdorf hat die letzten Glutnäster an der Ballenpresse und kleinere Feuer auf dem Feld abgelöscht.




 
 

Einsatz Nr. 6, 18.07.2018, 12:40 Uhr


Einsatzalarmierung Feu 00 Campingplatz Lippe

Die Alarmierung der FF Behrensdorf geschah nachträglich, die FF Hohwacht-Neudorf und FF Lütjenburg wurden bereits tätig. Vermutlich hat das Leitstellen-Personal den Einsatz nicht richtig zugeteilt und hat somit die zuständige Gemeindewehr Behrensdorf nicht alarmiert.
Nach erster Lageerkundung, brannte ein Komposthaufen auf einer Freifläche von 4 X 8 Metern. Brandursache vermutlich Selbstendzündung. Die ersten Löschmaßnahmen wurden mit dem wasserführenden Löschfahrzeugen der FF Hohwacht-Neudorf und FF Lütjenburg eingeleitet.
Nach kurzer Lagebesprechung wurde eine stetige Wasserversorgung (280 Meter) vom Binnensee von der FF Behrensdorf aufgebaut und eingespeist. Zusätzlich wurde der Teleskoplader der Gutsverwaltung eingesetzt, um das Brandgut auseinander zu ziehen.
Es wurden 8 Atemschutzgeräteträger im Außenangriff eingesetzt.




 
 


Einsätze 


Einsatz Nr. 5, 16.03.2018 um 17:34 Uhr

Schornsteinbrand - Ortsteil Stöfs

Nach erster Erkundung am Einsatzort war der Schornstein zum größten Teil bereits
ausgebrannt. Zur Erstmaßnahme wurde ein Pa-Trupp der FF Behrensdorf mit einer
Wärmebildkamera in das 1. OG vorgeschickt, zur Überprüfung und Überwachung.
Parallel wurde die DL der FF Lütjenburg in Stellung gebracht um den Schornstein zu kehren.
Schnellverteiler mit einem C-Rohr wurde vorgehalten sowie Kübelspritze und
Pulverlöscher im Gebäude.
Im Einsatz waren die Wehren FF Behrensdorf und FF Lütjenburg.



Einsatz Nr. 4, 16.03.2018 um 09:07 Uhr

Fehlalarm, kein Einsatz für die Feuerwehr!



 
 
 
 

Einsatz Nr. 3, 06.02.2018 um 22:26 Uhr 


Im Ortsbereich Lippe brannte ein 4x10 Meter großer Buschhaufen. Durch den starken Funkenflug gefährdete dieser die umliegenden Wohnwagen.
Ein Trupp unter Atemschutz löschte den Busch- und Gestrüpphaufen ab.


Einsatz 03.02.2018, 11:13 Uhr
TH-00-XY

Nachalarmierung der FF Gemeinde Behrensdorf zur Unterstützung nach Schmiedendorf.
Nach einer Verpuffung an einer Heizungsanlage wurde Kohlenmonoxid (CO) im Gebäude freigesetzt.
Nach ersten Erkenntnissen waren noch Personen im Gebäude. Unter Atemschutz wurden fünf Personen gerettet und dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung übergeben.

Einsatz 18.01.2018, 6:14 Uhr 


Am Donnerstag Morgen wurden die Wehren Lütjenburg und Behrensdorf zu einem Feuer in Kembs alarmiert. Das Einfamilienhaus stand bei Ankunft bereits in Vollbrand. Nach erster Lageerkundung wurden die Wehren aus Hohwacht-Neudorf, Satjendorf, Gadendorf, Darry-Panker und Hohenfelde nachalarmiert.
Starker Funkenflug gefährdete die gegenüber liegenden Gebäude, diese wurden von den nachalarmierten Kräften aus der Gemeinde Panker geschützt. Erst durch das einsetzten eines Baggers konnte das Feuer im Gebäude vollständig abgelöscht werden.
Besonders lobenswert war die Zusammenarbeit der eingesetzten Wehren, Rettungsdienst und der Polizei! Danke auch an die Nachbarschaft die uns mit Heiß-Getränken versorgt haben.


 
 
kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü